Facebook Instagram Linked In

Kontakt

Kontakt
    Das Google Unternehmensprofil – so nutzt Ihr das volle Potenzial

    Das Google Unternehmensprofil – so nutzt Ihr das volle Potenzial

    Mittwoch, 16 November 2022
    • Lesedauer: 5 Minuten

    Egal ob Autohändler oder IT-Unternehmen - der virtuelle Branchenbucheintrag ist ein fester Bestandteil unseres Online-Suchverhaltens. Dementsprechend handelt es sich hierbei um ein wichtiges Marketinginstrument, das richtig eingesetzt, zum Booster des Erfolgs wird. Das Google-Unternehmensprofil lässt sich als eine Art Aushängeschild Eures Unternehmens verstehen und kann enorm zur Neukund*innengewinnung beitragen, aber beispielsweise auch das Employer Branding verbessern. Für alle, die Kund*innen vor Ort bedienen oder lokale Dienstleistungen anbieten, ist das es ein absolutes Muss. Deshalb geben wir Euch heute einen kleinen Crashkurs in Sachen Optimierung. Los geht’s! 

     

    Was ist ein Google Unternehmensprofil? 

    Ehemals unter dem Google-My-Business-Profil bekannt, handelt es sich beim Unternehmensprofil um den Google-Eintrag, der Aufschluss über die grundlegenden Infos Eurer Firma, wie Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten etc. gibt. Darüber hinaus ist aber auch das Einpflegen von Fotos, Produktinformationen, Lageplan sowie Bewertungen erlaubt. Diese Daten sind für Suchende besonders relevant und folglich ein elementarer Teil Eurer SEO-Strategie. Das Google Unternehmensprofil wird in der Suche rechts in einem Kasten inkl. Karte direkt neben den ersten Suchergebnissen angezeigt. 

     

    Wie erstelle ich den Google Eintrag als Unternehmensprofil? 

    Grundsätzlich unterschieden wird zwischen bestätigten und nicht bestätigten Profilen. Es kann beispielsweise sein, dass Google, auf Grundlage anderer Datenquellen, einen automatisierten Eintrag vornimmt. Besser ist es allerdings, selbst die Kontrolle zu übernehmen und Eurer Unternehmensprofil in die eigene Hand zu nehmen. Dazu braucht Ihr lediglich ein Google-Konto und einen Moment Geduld, bis Ihr den Verifizierungsprozess per Anruf oder Postkarte durchlaufen habt.  

     

    So optimiert Ihr Euer Google-Unternehmensprofil 

    In den folgenden Schritten zeigen wir Euch, wie Ihr Euer Profil so ausrichtet, dass es von Eurer Zielgruppe bestmöglich gefunden wird und direkt einen positiven Eindruck hinterlässt. 

    Die Dosis macht die Klicks 

    Mehr ist hier ausnahmsweise mal mehr! Füttert Euer Profil mit so vielen Informationen wie möglich, da Google vor allem vollständige Einträge bevorzugt. Des Weiteren ist Präzision gefragt – das gilt sowohl für basale Daten wie Name, Adresse etc. als auch für das Feintuning. So werden Euch etwa, neben der Hauptkategorie, die Auswahl von bis zu acht weiteren Nebenkategorien angeboten. Nutzt nur so viele, wie nötig und achtet darauf, dass sie treffend gewählt sind. Ebenfalls sinnvoll kann die Festlegung eines Einzugsgebiets sein, beispielsweise bei Lieferungen, oder die Option Reservierungen vorzunehmen, wie etwa bei Restaurants oder Friseuren. Mit der Wahl bestimmter Attribute, wie zum Beispiel „beliebt bei Reisenden“ oder „kostenloses WLAN“, kommt Ihr der Fragen Eurer Kund*innen proaktiv entgegen. Gleiches gilt für die Unternehmensbeschreibung, bei der Ihr, neben einem knackigen USP, die Möglichkeit habt, SEO-relevante Keywords unterzubringen.  

    Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte 

    Zeigt, was Ihr habt, und bietet Euren potenziellen Kund*innen einen Eindruck von dem, was Sie erwartet und warum Sie sich für Euch entscheiden sollten. Durch regelmäßiges Hinzufügen neuer Fotos signalisiert Ihr der Suchmaschine, dass Euer Profil auf dem neustens Stand ist, was ein wichtiges Kriterium für das Ranking ist. Grundsätzlich kann jede Person Bilder zu einem Unternehmensstandort hochladen, zum Beispiel nach einem Restaurantbesuch, darum müsst Ihr dafür sorgen, dass zusätzlich hochwertiges Bildmaterial von Euch in der Galerie landet. Stock-Fotos haben hier nichts verloren. Auf die Authentizität kommt es an. Außerdem wichtig: Das Vorschaubild als Eyecatcher und das Beachten der Foto-Richtlinien von Google. 

    Der Beitrag zum Erfolg 

    Es gibt die Option, auf Eurem Google-Unternehmensprofil regelmäßig Beträge zu veröffentlichen. Von vielen wird diese Funktion nicht verwendet, obwohl Sie eine zusätzliche Chance ist, noch mehr Platz auf der Trefferseite von Google einzuheimsen. Im Stile eines Newsfeeds könnt Ihr Eure Kund*innen über besondere Angebote, Events, neue Produkte oder COVID-19-bedingte Maßnahmen informieren.  

    Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser 

    Behaltet Euer Profil auch nach der Fertigstellung weiterhin im Auge. Nutzt zu diesem Zweck auf jeden Fall die Statistikfunktion Eures Google Unternehmensprofils, denn darüber lässt sich nachvollziehen, wie viele Interaktionen es mit Eurem Google Eintrag in einem bestimmten Zeitraum gab, wie oft Kund*innen auf Eure Webseite weitergeleitet wurden, wie viele Google Maps Routenplanungen zu Euch geführt haben oder wie häufig die Anruffunktion direkt aus Google heraus genutzt wurde. Ebenso lässt sich die Performance der Beiträge sehen und so herausfinden, was User besonders interessiert.  


    Der Wert der Bewertungen 

    Weitere Relevanz bringt Euch auch die smarte Nutzung der Google Bewertungsfunktion – so könnt Ihr in Euren Antworttexten weitere Keywords einbauen. Generell ist eine hohe Antwortrate bei Google Rezensionen wichtig. Hier gilt es, auch bei negativen Kommentaren gelassen, entspannt und serviceorientiert zu bleiben. Sinnvolle Kritik kann Euch außerdem als Inspiration zur Verbesserung Eurer Leistungen dienen. 

     

    Was die Trickkiste sonst noch bietet 

    Habt Ihr die beschriebenen Schritte beachtet, seid Ihr definitiv gut aufgestellt. Alle, die Ihrem Unternehmensauftritt noch das Sahnehäubchen aufsetzten wollen, können versuchen, den Inhalt des Profils mit dem Eurer Website optimal auf Suchanfragen, die lokal häufig vorkommen, abzustimmen. Zum Schluss haben wir noch einen letzten Tipp für die absoluten Streber unter Euch und zwar das Übertragen in das äquivalente Tool der Bing-Suche. Bing wird zwar deutlich weniger genutzt als Google, kann Euch aber dennoch Suchvolumen einbringen.  

     

    Nach dieser Fülle an Informationen wünschen wir Euch nun viel Spaß bei der Umsetzung. Falls Ihr Unterstützung oder Beratung bei der Optimierung Eures Google Unternehmensprofils oder anderer Marketing-Maßnahmen benötigt, stehen wir Euch natürlich in gewohnter Manier gerne zur Verfügung. Schreibt uns einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ruft uns an unter 0 24 21 – 48 0 71 0-0.  


    geschrieben von Daniel
    Facebook Instagram Linked In