Facebook Instagram Linked In

Kontakt

Kontakt
    Up to date in nur 10 Minuten: Unsere Linktipps im März

    Up to date in nur 10 Minuten: Unsere Linktipps im März

    Dienstag, 29 März 2022
    • Lesedauer: 3 Minuten

    Der März neigt sich dem Ende zu und wir wollen mal wieder Revue passieren lassen, was im Netz so los war! Die Impfpflicht scheitert an der Bürokratie, Bier kann jetzt im Metaverse getrunken werden und wir schauen uns an, wie die Markentransformation von Jysk so vorangeht – NEUBLCKerin Jana hat wieder alles, was diesen Monat wichtig war!

     

    Russland verbietet Instagram und Facebook

    Was für uns zu unserem Arbeitsalltag gehört, wurde in Russland jetzt verboten: Die Social Media Plattformen Instagram und Facebook wurden vom Moskauer Gericht als extremistisch eingestuft und somit verboten. Grund für diese Einstufung ist, dass der Mutterkonzern Meta es zulässt, zu Gewalt gegen russische Truppen in der Ukraine aufzurufen. Mehr zu dem Verbot findet Ihr bei den Kollegen von w&v.

     

    Impfpflicht scheitert an Papiermangel

    Seit Monaten ist die Impfpflicht in der Diskussion. Jetzt stellt sich ein neues Problem in den Weg: Die Krankenkassen melden eine Papierknappheit und hätten nicht genug, um alle Patienten über die Pflicht zu informieren. Fällt Euch ein deutscheres Problem ein? Digitalisierung ist hier halt noch nicht so wirklich angekommen. Liebe Krankenkassen, wir hätten noch gut 5.000 Blatt A4 Papier übrig, die Ihr gerne haben könnt! Was Twitter noch dazu zu sagen hat, gibt es hier.

     

    Bier im Metaverse

    Ihr wollt mit Euren Freunden ein Bier trinken, aber keiner möchte sein eigenes Zuhause verlassen? Dann hat Heineken eine Lösung für Euch: Zukünftig könnt Ihr in eine digitale Bar gehen! Klar, also das Bier müsst Ihr Euch schon noch selbst besorgen, aber dann kann man immerhin virtuell zusammen das Barfeeling nachstellen. Wie, Ihr seht den Need da nicht so wirklich? Keine Sorge, Heineken auch nicht. :D Mehr zu diesem lustigen Marketingmove gibt es hier.

     

    Jysk!

    Seit einem halben Jahr heißt das „Dänische Bettenlager“ Jysk – was hat sich seit der Umbenennung getan? Denn nicht nur der Name hat sich geändert, das Unternehmen ist mitten im Prozess einer größeren Markentransformation. Ich persönlich finde übrigens, der neue Name sieht aus, als hätte jemand einfach mal auf die Tastatur gehauen. Was genau es damit auf sich hat und was Ihr in Zukunft von dem Unternehmen erwarten könnt, findet Ihr hier.

     

    Endlich Frühling!

    Und zum Schluss gibt es noch etwas seichte Unterhaltung: Das Wetter wird endlich besser und Twitter muss – wie zu allem – seinen Senf dazugeben. Viel Spaß beim Lachen über diese Tweets und genießt die Sonne! 

     

    So, das war’s auch schon wieder. Nächsten Monat geht es natürlich weiter! Bis dahin, seid lieb zueinander! <3 

     


    geschrieben von Blog
    Facebook Instagram Linked In