Facebook Instagram Linked In

Kontakt

Kontakt

    Instagram Stories: So nutzt Ihr Sticker für mehr Interaktion!

    Montag, 18 Mai 2020

    Ob Quiz, Umfrage oder jetzt ganz neu die Challenge – mithilfe der Sticker in den Instagram Stories könnt Ihr spielend mit Euren Followern in Kontakt kommen. Warum das sinnvoll ist, welche Sticker wo und wann am besten passen und wie Ihr die Funktionen voll ausschöpft, zeigt Euch jetzt Volontärin Anna.  

     

    Wie Ihr die perfekte Instagram Story macht, haben wir Euch ja schon in unserem vorherigen Blogbeitrag „5 Tipps für die perfekte Instagram Story“ erklärt. Kurz zur Erinnerung: In der Instagram Story könnt Ihr Euch authentisch präsentieren und Euren Followern an Eurem Leben, Arbeit oder Projekten teilhaben lassen. Wie Euer Story-Content bei Euren Followern ankommt, ob sie wirklich einen Mehrwert daraus ziehen, sich unterhalten oder informiert fühlen – das findet Ihr am besten mit den richtigen Stickern raus.

    Also aufgepasst und mitgeschrieben! Hier kommen unsere Tipps & Tricks für die richtige Nutzung von interaktiven Story-Stickern auf Instagram. Let’s get started!


    1. Der Fragen-Sticker

    Bei Fragen an Eure Community, die sehr individuell beantwortet werden können, lohnt sich der Fragen-Sticker: Mit ihm könnt Ihr von all Euren Followern persönliche Antworten sammeln. Anschließend könnt Ihr über die Insights ganz konkret einzelne Antworten auswählen und privat oder öffentlich in der Story darauf reagieren. Alternativ könnt Ihr von mehreren/allen Antworten einen Screenshot machen und diesen in die Story einbetten. 

    Bild 1 

    Bild 2

    Ob der Sticker für Eure Community passt, müsst Ihr testen. Manche Follower sind sehr schreibfaul und reagieren lieber nur mit einfachen „Taps“ auf Content, andere schreiben gerne ganze Romane als Antwort. Hier heißt es: ausprobieren!

     

    2. Das Quiz – Instant Gratification Activated! 

    Mit dem Quiz-Sticker bereitet Ihr Euren Fans eine große Freude! Ihr weckt damit den Spieltrieb Eurer Community, indem Ihr eine Frage stellt und bis zu vier verschiedene Antwortmöglichkeiten gebt. So kann jeder mitraten und sein Wissen auf den Prüfstand stellen. Zwar gewinnen Eure Follower mit der richtigen Antwort keine Millionen, aber es gibt einen digitalen Konfettiregen – und das ist auch ziemlich cool! 

    Der Vorteil: Die Nutzer müssen nur einmal tappen, um mitzumachen. Das ist einfach und die Auflösung kommt sofort. So weiß jeder direkt, ob er richtig liegt oder nicht. Das Quiz könnt Ihr alleine zu einem bestimmten Bild oder einer Frage nutzen - oder Ihr macht einen Quiz-Tag zu einem bestimmten Thema und macht mehrere Quizze nacheinander.

    Bild 3

     

    Ganz wichtig: Lasst Eure Follower nicht mit einer Frage oder einem Quiz hängen, ohne Euch für die Antworten zu bedanken, oder eine zeitnahe Auflösung zu geben! Sowas frustriert ansonsten und Ihr bekommt weniger Feedback beim nächsten Mal.

    Bild 4

     

    3. Schmal, aber Oho – die Abstimmungsskala!

    Manchmal braucht es für die Interaktion mit Euren Followern nicht viele Worte – dann ist die Skala die richtige Wahl. Bei diesem Sticker könnt Ihr eine Frage stellen (oder auch nicht) und wählt ein passendes Emoji dazu aus. Die Nutzer können dann das Emoji wie auf einem Regler hin- und herschieben und zeigen mit Ihrer Platzierung an, wie süß / lustig / traurig sie Euren Content finden. Emotionen zu einem Thema abzufragen, klappt hiermit also super!

    Bild 5

     

    Ihr könnt die Skala aber auch für andere Zwecke nutzen, so wie das z.B. Arte.tv hier auf Instagram macht  – bleibt kreativ und probiert auch mal Sachen aus, Eure Follower werden es Euch danken! 

    Bild 6

    [Bild: arte.tv, Instagram]

     

    4. Ja, oder Nein? Oder Ja und Ja?! – Die Umfrage

    Easy in der Nutzung und deutliche Ergebnisse: Das bietet der Umfrage-Sticker. Ihr stellt eine Frage, die Nutzer haben zwei Antwortmöglichkeiten. Instagram schlägt Euch „Ja“ und „Nein“ vor, aber da geht noch mehr: Zwei verschiedene Emojis, zwei Namen, oder einfach zweimal „positive“ Antworten – klappt bei unserem #quizwoch ganz hervorragend: 

    Bild 7

    Extra-Tipp: Habt Ihr mehrere Antworten gesammelt, könnt Ihr über die Insights in Eurer Story auch das Ergebnis in Prozenten teilen. 

    Bild 8

    So lasst Ihr Eure Follower noch mehr an der Umfrage teilhaben und jeder kann sehen, ob er mit seiner Meinung bei der Mehr- oder Minderheit lag.

     

    5. Die Challenge – accepted?

    Der neueste Player im Instagram Story-Sticker-Game ist die Challenge. Üblicherweise wurden Social Media Challenges immer mit einem Hashtag versehen und mehrere Leute wurden per @ getaggt. Der Challenge-Sticker verbindet diese beiden Aspekte jetzt: Der Hashtag verwandelt sich in einen Pokal und die Leute, die an der Challenge teilnehmen sollen, könnt Ihr direkt unter dem Sticker taggen. So könnt Ihr ganz gezielt Follower kontaktieren und angenommene Challenges wieder in Eurer Story teilen – Content und Connection en masse! Aktuell (Stand Mai 2020) könnt Ihr mit dem Sticker allerdings noch keine eigenen Challenges ins Leben rufen, sondern nur aus bereits vorhandenen auswählen. 

     

    6. Die Klassiker – @ und #!

    Wenn Ihr zum Beispiel Eure eigene Challenge ins Leben rufen wollt, lohnt es sich, dafür einen eigenen Hashtag zu entwickeln. Den können Nutzer dann suchen, selbst verwenden und weiterschicken – und natürlich auch Ihre Freunde per @-mention taggen. Mit dem @ werden getaggte Personen über ein Posting oder Story benachrichtigt und können dieses dann auch wieder in Ihrer Story teilen. So entwickelt sich schöner Content fast wie von alleine und die Nutzer können selbst kreativ werden. 

     

    7. Die neuen Spezial-Sticker – Spenden, Gutscheine, Essen bestellen und kleinere Unternehmen unterstützen

    Schon vor Covid-19 gab es den Spenden-Sticker – darüber könnt Ihr Eure Follower auf eine Organisation oder ein Projekt Eurer Wahl aufmerksam machen. Der Sticker zeigt die Spendenorganisation an und per Klick auf den Sticker werden die Nutzer auf die entsprechenden Spendenplattformen weitergeleitet. Um in der aktuellen Krisensituation auch kleinere Unternehmen zu unterstützen, gibt es jetzt weitere extra Sticker: Gekennzeichnet mit einer Einkaufstüte mit Herz könnt Ihr zum Beispiel die Instagram-Accounts von Geschäften verlinken, die Ihr Euren Followern empfehlen wollt. Der Sticker zeigt automatisch 3 Beispiel-Bilder des Instagram Accounts Eurer Wahl an – das macht richtig was her in der Story. Solltet Ihr dafür nicht genügend Platz haben, reicht ein Tap auf den Sticker und lediglich der Name des Accounts ist zu sehen.

    Wer seine Lieblingsgeschäfte nicht nur erwähnen möchte, kann mit dem neuen Gutschein-Sticker dazu aufrufen, direkt Gutscheine für das Unternehmen zu kaufen. Der Link im Sticker führt dann nicht zur Unternehmensseite, sondern auf eine der Partnerseiten von Instagram – funktioniert aber trotzdem und darauf kommt es ja an. 

    Anstelle der Gutscheine könnt Ihr mit dem neuen Essen-bestellen-Sticker Euren Followern sofort zeigen, wo Sie Euer Lieblingsessen bestellen können. Auch dieser Sticker leitet per Tap auf eine Partnerseite des Unternehmens, wo dann Essen zum Abholen oder Liefern bestellt werden kann. 

     

    Falls Ihr noch mehr Unterstützung bei der Nutzeraktivierung braucht und Eure Community aufwecken möchtet, dann klingelt gerne durch unter der 02421 22 3 44 70!  Wir unterstützen Euch gerne bei Eurem Social Media Auftritt. :)

     


    geschrieben von Anna
    Facebook Instagram Linked In