Facebook Instagram Linked In

Kontakt

Kontakt

    Instagram – was geht, was nicht, was muss!

    Freitag, 11 Dezember 2020
    • Lesedauer: 6 Minuten

    Instagram ist eine super kreative und sehr interaktive Social Media Plattform: Bei all der kreativen Entfaltung solltet Ihr aber trotzdem ein paar Regeln beachten! Welche genau, und wie Ihr das Meiste für Euer Unternehmen aus Instagram herausholt – das erfahrt Ihr jetzt hier von Text & Content Volontärin Anna.

     

    Instagram - Was geht:

    Bei Instagram geht so einiges – Ihr könnt hier Bilder und Videos teilen, Stories erstellen und inzwischen auch Reels: Was die können und wie Ihr sie nutzt, haben wir Euch im Blog LET’S MAKE IT REEL: IN 5 SCHRITTEN ZUM INSTAGRAM REELS POST erklärt.

    Außerdem eignet sich Instagram super zur Interaktion und dem Aufbau einer Community! Dafür bieten sich vor allem die Instagram-Stories an, in denen könnt Ihr zum Beispiel Sticker nutzen und damit Fragen stellen oder Quizze veranstalten – wie das geht? Das haben wir im Blog INSTAGRAM STORIES: SO NUTZT IHR STICKER FÜR MEHR INTERAKTION! für Euch zusammengefasst.

    Bei Instagram habt Ihr also viel Spielraum, um Eure Inhalte frei zu gestalten – aber nicht nur das: Instagram ist dank dieser kreativen Freiheiten auch eine tolle Plattform, um sich inspirieren zu lassen! Hat Euch ein Beitrag so gut gefallen, dass Ihr in später noch einmal anschauen wollt? Entweder macht Ihr einen Screenshot, der in Eurer Smartphone Galerie abgespeichert wird, oder Ihr speichert Euch den Beitrag in Instagram ab. Über das kleine Fahnen-Icon unterhalb des Bildes speichert Ihr Beiträge für Euch privat ab – die kann kein anderer sehen!

    Screenshot Instagram 1

    Schönes Feature: Ihr könnt „Collections“ erstellen und benennen, und so die gespeicherten Beiträge thematisch für Euch ordnen.

    Screenshot Instagram 2

    Screenshot Instagram 3

    Screenshot Instagram 4

    Instagram lebt auch davon, dass Beiträge kommentiert, gelikt und geteilt werden. Teilen könnt Ihr die Beiträge mit Euren Freunden via Direktnachricht (DM) oder Ihr teilt den Beitrag in Eurer Story – beides mithilfe des kleinen Pfeils unterhalb des Bildes, rechts von dem Like-Herz-Button und dem Kommentarzeichen.

    Screenshot Instagram 5

     

    Instagram - Was geht nicht:

    Das Thema Urheberrecht ist besonders in den sozialen Medien ein wichtiges Thema: Viele Kunstschaffende beklagen zum Beispiel oft, dass Beiträge von anderen geklaut werden, indem Bilder und Texte geteilt werden, ohne die Originalquelle zu verlinken. Teilweise werden auch Kürzel, oder Brandings extra herausgeschnitten, sodass die Bilder, Videos oder Texte als eigene kreative Werke dargestellt werden können: Das geht gar nicht!

    Wie könnt Ihr es richtig machen?  
    Möchtet Ihr einen Beitrag von einer anderen Person bei Euch im Feed teilen, solltet Ihr diese ganz direkt um Erlaubnis bitten: Das geht ganz einfach via DM. Dann solltet Ihr auf Eurem Beitrag den Urheber markieren – je häufiger, desto besser. Ihr könnt auf dem Bild selbst Personen markieren und in der Bildbeschreibung mithilfe des @-die entsprechende Person taggen.

    Nochmal zum Thema Screenshots: Macht Ihr von öffentlichen Stories oder Beiträgen einen Screenshot, dann bekommt das der Urheber nicht mit – aber Achtung: Schickt Euch jemand per DM eine Story und Ihr macht davon einen Screenshot, wird die Person darüber benachrichtigt! Gern geschehen an dieser Stelle ;).

     

    Instagram - Was muss:

    Die sogenannten “small creators“, also kleinere Influencerinnen und Influencer oder weniger bekannte Künstlerinnen und Künstler haben es auf Instagram oft schwer, organisch gegen den Algorithmus anzukommen und gesehen zu werden. Hinzu kommen Faktoren wie Shadowbanning oder sonstige Zensuren der Plattform, die aktuell noch im Umlauf sind. Umso wichtiger ist es, dass Ihr nicht nur still beobachtet, sondern interagiert und zeigt, wenn Euch ein Produkt oder ein Bild besonders gut gefällt – mit Likes, Kommentaren oder dem Teilen von Beiträgen! Algorithmus hin oder her – das social in Social Media kommt davon, dass man sich austauscht, eine Community aufbaut und dadurch besser und größer wird – also habt Spaß bei Eurer Social Media Arbeit, das ist ein Muss!

    lls Ihr trotz Euren guten Themen nicht das nächste Level erreicht im Social Media Game, dann ruft uns schnell an unter 02421 - 48 07 10 12 oder schickt eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!! Gemeinsam finden wir eine Lösung – wir freuen uns!


    geschrieben von Anna
    Facebook Instagram Linked In