5 Tipps für einen flüssigen Projektablauf

Donnerstag, 02. März 2017

Wie bekommt man zwölf komplett verschiedene Typen unter einen Hut? Was muss beachtet werden, um ein Projekt erfolgreich und reibungslos abzuwickeln? Und wie schafft man es, das Team auf dem neuesten Stand zu halten? Wie Euch das alles gelingt, erklärt unsere angehende Webdesignerin Eileen in ihrem Blogpost.

Teamgeist wird bei uns _NEUBLCKern groß geschrieben, denn richtig kreative Ergebnisse und reibungslose Projektabläufe sind letztendlich immer eine Teamleistung. Getreu dem Motto: „Vier Augen sehen mehr als zwei!“ durchläuft bei uns jedes Projekt mehrere Stationen und Korrekturschleifen, bevor der Kunde es zum ersten Mal sieht. Um für eine harmonische und produktive Teamarbeit zu sorgen, haben wir bei _NEUBLCK fünf Tipps für den erfolgreichen Projektablauf erarbeitet:

  1. Ein gemeinsames Ziel: Um von vorn herein in eine Richtung gehen zu können, braucht das Team ein gemeinsames Ziel. Bei der Entwicklung dieses Ziels soll niemand kreativ eingeschränkt werden - im Gegenteil: Jeder soll seine Ideen einbringen! So entsteht ein kreatives Ergebnis, mit dem sich jeder einzelne identifizieren kann.

  2. Eine flüssige Projektplanung: Um zu einem guten Ergebnis ohne Chaos zu kommen, muss der Ablauf reibungslos funktionieren. Jeder von uns erhält eine feste Aufgabe inklusive Deadline. Hierbei gestalten wir die Zuständigkeit möglichst transparent, damit jeder den für seine Frage richtigen Ansprechpartner kennt.

    Für jedes Projekt gibt es zudem einen Projektleiter, damit folgendes nicht passiert:
    A: Sind die Geschäftsmaterialien eigentlich schon beim Kunden?
    B: Ich dachte Du kümmerst Dich darum?
    A: Und ich dachte Du hast Dich schon darum gekümmert!

  3. Regelmäßige Updates: „Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden“. So ist es auch bei der Arbeit mit Flyern, Webdesign & Co. Vor allem bei großen Projekten müssen die Zahnräder perfekt ineinander übergreifen. Daher ist es wichtig, sich regelmäßig über den aktuellen Status des Projektes auszutauschen. Einen allgemeinen Projektüberblick schafft unsere Wochenkonferenz, für größere Projekte legen wir regelmäßig eigene Projektbesprechungen fest.

  4. „Nur unter Druck entstehen Diamanten“? Für Edelsteine mag dies gelten, bei Mitarbeitern sorgt es leider eher für Stress als Produktivität. Deshalb arbeiten wir bei _NEUBLCK mit flachen Hierarchien: Der Chef bleibt zwar Chef, aber niemand von uns muss Angst haben, seinen Beitrag zu leisten und wir versuchen möglichst viel Eigenverantwortung zu übernehmen: Einerseits entlasten wir die Agenturinhaber Magdalena und Christian, andererseits profitieren wir so aber auch von den Erfahrungen der Anderen, lernen, Probleme selbstständig zu lösen und wachsen als Team noch mehr zusammen.

  5. Reflexion: Hilfreich für die Projektplanung ist auch die Reflexion vergangener Projekte. Was ist gut gelaufen? Was kann man besser machen? Wer kam mit welcher Aufgabe gut zurecht? Haben wir den Zeitplan gut eingehalten oder sollten wir beim nächsten Mal mehr Zeit einplanen? All dies können wir dann auf unser nächstes Projekt anwenden und so unseren Ablauf Schritt für Schritt perfektionieren.

Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns immer über Feedback und produktive Vorschläge! ;)


geschrieben von Eileen

Kommentar schreiben

Bitte darauf achten, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.