Das Blog der Dürener Werbeagentur _NEUBLCK

_Druckfehlr Blog

Aus dem Leben einer Werbeagentur

Die _NEUBLCKer im Interview - Christoph

Donnerstag, 04. Mai 2017

Ein neuer Teil unserer Serie _NEUBLCKer im Interview: In welches Spiel unser Webdesigner Christoph schon 600 Stunden investiert hat, was ihn in seinem Job in der Dürener Werbeagentur motiviert und wie sein Lieblingszitat lautet, verrät unsere Textpraktikantin Eva in diesem Blogbeitrag.

Stelle dich bitte kurz vor und erzähle uns welche Aufgaben Du täglich bei _NEUBLCK täglich erledigst.
Ich bin Christoph Reinartz, 29 Jahre alt und bin jetzt seit über sechs Jahren als Webdesigner bei _NEUBLCK tätig. Mein täglicher Job ist hauptsächlich das Designen & Programmieren von Webseiten und Newslettern. Außerdem kümmere ich mich um agenturinterne IT-Aufgaben, die so anfallen.

„Im Grunde sitze ich den ganzen Tag vorm Computer“


Was machst Du, wenn Du nicht in der Dürener Werbeagentur bist?

Im Grunde sitze ich den ganzen Tag vorm Computer, also nicht nur auf der Arbeit, sondern auch zuhause. Ich zocke, surfe im Internet und gucke mir Filme an. Ich gehe aber auch gerne ins Kino oder treffe mich mit Freunden und mache Ausflüge. Manchmal gehe ich auch gerne etwas Trinken oder gehe Joggen.
Was zockst du?
Mein Lieblingsspiel ist Rocket League. Ich habe inzwischen schon 600 Stunden daran gespielt. Ich spiele seit 2 Jahren nichts anderes mehr (lacht).

Was ist für Dich der typische _NEUBLCK-Moment?
_NEUBLCK ist für mich, wenn alle drei Bereiche in _NEUBLCK gut zusammenarbeiten. Das heißt, wenn jeder aus dem Textteam, Webteam und Grafikteam etwas zu einem Projekt beiträgt und daraus dann etwas Neues, Tolles und Großes entsteht.

Was wäre für Dich der Traumkunde bzw. der Traumauftrag in der Werbeagentur?
Der Traumauftrag wäre für mich einer mit vielen Ressourcen, an dem man seine ganze Kreativität auslassen kann.
Was genau meinst du mit Ressourcen?
Zeit, absolut kreativen Freiraum und keine Einschränkungen.

Was motiviert Dich in Deinem Job?
Die Hauptmotivation ist es, Dinge zu erschaffen. Mit einem Projekt abzuschließen, zurückzugucken und zu sehen, was man geschafft hat, motiviert mich. Wenn man Probleme löst und an Aufgaben wächst, ist das für mich Motivation. Mich macht es glücklich, wenn ich das fertige Projekt sehe.

Hast du eine Lebenseinstellung oder Lieblingszitat?
Ja, eins meiner Lieblingszitate ist: Once you have started seeing the beauty of life, ugliness starts disappearing. If you start looking at life with joy, sadness starts disappearing. You cannot have heaven and hell together, you can have only one. It is your choice. – OSHO


geschrieben von Blog

Kommentar schreiben

Bitte darauf achten, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.