Das Blog der Dürener Werbeagentur _NEUBLCK

_Druckfehlr Blog

Aus dem Leben einer Werbeagentur

10 Tipps gegen kreative Blockaden

Freitag, 16. Juni 2017

Kennt ihr das? Ihr stürzt euch vollmotiviert in die Arbeit und dann das: Schreibblockade, keine zündenden Ideen, ein kreatives Loch tut sich auf. Im Alltag unserer Dürener Werbeagentur müssen wir jeden Tag kreativ sein. Was soll man also tun, wenn man eine Blockade hat? Unsere Kollegin Rebecca kennt zehn Tipps, die euch helfen, wieder vor Ideen zu sprudeln.

1. Brainstorming
Ein beliebtes Mittel gegen eine kreative Blockade ist das Brainstorming. In einer gemütlichen Runde mit Kollegen oder Freunden kommen oft richtig gute Geistesblitze. Ein Tipp von uns: In der Dürener Werbeagentur wird nie ohne Süßigkeiten gebrainstormt. NIE! :D

2. Umgebung wechseln
Immer die gewohnte Umgebung, alles grau in grau und langweilig? Dann wird es Zeit für einen Tapetenwechsel! Es kann inspirieren, wenn du dich in einen anderen Raum setzt, in dem du dich nicht schon blind auskennst. Oder wie wäre es mit einem Ausflug nach Köln oder Aachen?

3. Drauflos scribbeln
Einfach mal schreiben, was einem in den Sinn kommt! Die Wörter können ganz frei und fernab vom Thema sein. Auch einfach drauflos kritzeln, selbst wenn es eher aussieht, wie das Bild eines Kindergartenkindes. Das macht frei und löst Blockaden.

4. Inspirationen suchen...
...zum Beispiel auf Instagram, Pinterest oder in Büchern. Das hilft auch unseren Pixelninjas und Webgurus. Schöne Dinge können dazu inspirieren, selbst schöne Dinge zu machen.

5. Weg damit!
Etwas auf Biegen und Brechen machen zu wollen, klappt auch nicht immer. Lass die Sache einmal ruhen und such dir eine andere Aufgabe, bevor du dich wieder daran setzt.

6. Spazieren gehen
Manchmal kann ein kurzer Spaziergang im Park oder in der Stadt die Gedanken frei machen und Platz für neue Ideen schaffen. Also nichts wie raus!

7. Spaß haben!
Ob die Hits der ’90er trällern, die Choreographie zum Las Ketchup Song tanzen oder – bei uns NEUBLCKern sehr beliebt - Kicker spielen: Spaß fördert unsere Kreativität.

8. Aufräumen
Jeder andere Punkt auf der Liste klingt wahrscheinlich verlockender. Aber in der aufgeräumten Version der gewohnten Umgebung lässt es sich doch gleich viel besser arbeiten.

9. Zeitdruck
Manche Leute können einfach besser unter Zeitdruck arbeiten. Also setz’ dir eine Deadline, zu der du fertig sein möchtest und halte dich daran.

10. Musik hören
Füße hochlegen, Kopfhörer auf und einfach mal zur Lieblingsmusik abschalten. Auf andere Gedanken kommen hilft dabei, dich später wieder mit neugetankter Energie zu konzentrieren.


geschrieben von Rebecca

Kommentar schreiben

Bitte darauf achten, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.