Das Blog der Dürener Werbeagentur _NEUBLCK

_Druckfehlr Blog

Aus dem Leben einer Werbeagentur

Instagram für Unternehmen: Mit Bildern zum Erfolg

Dienstag, 19. September 2017

Mit mehr als 700 Millionen Nutzern zählt Instagram zu einem der größten sozialen Netzwerke der Welt. Dabei legt die Facebook-Tochter besonders in Sachen Storytelling immer weiter zu. Wie Unternehmen Instagram erfolgreich für sich nutzen können, erklärt unsere Social Media Managerin Sarah.

 

Ich liebe Instagram. In meiner Freizeit bin ich viel in dem sozialen Netzwerk unterwegs, hole mir Tipps und Tricks zu Dekorationen oder Frisuren, durchforste die Bilderplattform nach packenden Inhalten und – ja, ich gebe es zu – ich like gerne Catcontent. Doch abgesehen von meiner privaten Vorliebe für Instagram bin ich auch in beruflicher Hinsicht begeistert davon. In keinem anderen sozialen Netzwerk kann man so gutes Storytelling betreiben, wie hier. Hier sind fünf Gründe, warum Unternehmen beim Social Media Marketing nicht auf Instagram verzichten sollten:
 
1.) Weil hier die Zielgruppe ist
... zumindest, wenn man die jüngere Generation erreichen möchte. Allein in Deutschland hat Instagram aktuell über 15 Millionen Nutzer – Tendenz steigend. Besonders die Usergruppe zwischen 18 und 30 ist hier sehr aktiv. Egal ob Nachwuchsförderung, Azubi-Kampagnen oder Imagestärkung – Instagram ist dafür einer der besten Orte.
 
 
2.) Weil jeder mit guten Bildern glänzen kann
... selbst wenn man kein professionelles Bildbearbeitungstool wie Photoshop zur Verfügung hat. Instagram bietet seinen Nutzern einfache und effektive Bildbearbeitung: Vom Zuschnitt über voreingestellte Fotofilter bis zur Individualanpassung ist hier alles möglich – und das direkt vom Smartphone aus. So lassen sich auch mit einfachen Mitteln tolle Bilder erstellen und Geschichten erzählen.
 
 
3.) Weil Storytelling in „Stories“ am besten klappt
Die Storyfunktion von Instagram ist ein echter Tipp, wenn es um effektives Storytelling geht: Ähnlich wie bei Snapchat lassen sich dabei Fotos und Videos posten, die sich nach 24 Stunden automatisch löschen. Das Besondere: Instagram-Stories stehen immer oberhalb des Newsfeeds und werden so von den Followern garantiert nicht übersehen. Innerhalb der Stories können zu den Bildern und Videos Sticker, Beschriftungen, Hashtags und Standortangaben zugefügt werden. Instagram Stories eignen sich besonders für Eventberichte, Blicke hinter die Kulissen, Influencer Kampagnen oder sogenannten Instagram Takeovers – dabei übernehmen Gäste den Account für eine bestimmte Zeit.


4.) Weil die Fans live dabei sind
... und zwar mit Instagram-Livestories. Innerhalb der Story-Funktion kann hier mit nur einem Klick ein Livevideo gestartet werden. Das Besondere: Die Fans erhalten eine Benachrichtigung, sobald ein Livevideo startet. Livestories eignen sich besonders für Events, Influencerkampagnen oder Neuigkeiten. Die Fans sind live dabei, können über das Kommentarfeld Nachrichten schreiben und erhalten direkt live Antworten. Damit sind die Livestories eine tolle Ergänzung zum regulären Content des Accounts und stärken die Beziehung zur Fangemeide.
 
 
5.) Weil man hier effektive Werbeanzeigen platzieren kann
... zumindest, wenn man seinen Instagramaccount mit seiner Facebook-Unternehmensseite verbindet. Über den Facebook Anzeigenmanager oder den PowerEditor lassen sich dann verschiedene Anzeigenarten buchen. Für Werbeanzeigen im Newsfeed stehen Anzeigen mit einzelnen Bilder, Bilderkarussellen oder Video-Anzeigen zur Auswahl. Das Besondere: Während Verlinkungen bei normalen Instagram-Posts nicht möglich sind, können in Anzeigen problemlos Links eingefügt werden. Auch Werbung in Stories ist möglich: Dabei wird zwischen den Stories ein kurzes Video oder eine Bildanzeige geschaltet.
 
Zeit, dass euer Unternehmen auch mit Instagram durchstartet? Dann greift schnell zum Hörer und ruft unser Social Media Team unter 02421 - 22 3 44 74 an oder schickt eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


geschrieben von Sarah

Kommentar schreiben

Bitte darauf achten, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.