Das Blog der Dürener Werbeagentur _NEUBLCK

_Druckfehlr Blog

Aus dem Leben einer Werbeagentur

Hitzewelle in der Werbeagentur

Donnerstag, 28. Juni 2018
Hitzewelle in der Werbeagentur

Erst monatelang Kälte, Regen und Minusgrade und dann schlägt der Sommer plötzlich mit allem zu, was er zu bieten hat: Strahlendem Sonnenschein und Temperaturen bis zu 30° C. Doch wir NEUBLCKer wissen bei dieser Hitze Abhilfe zu schaffen! All unsere Tipps und Tricks, verrät euch Praktikantin Annika.

Der kühle Klassiker
Beine hoch und erstmal ein kaltes Bierchen zischen. Gut, vielleicht ist Alkohol am Arbeitsplatz jetzt nicht die beste Idee, aber ein Erfrischungsgetränk aus dem Kühlschrank dürfen wir uns dann doch gönnen. Dafür haben wir sogar alle unsere Bubbleflaschen mit Aktivkohlefilter. Man muss ja auf seinen „healthy lifestyle“ achten! Da peppen wir unser kaltes, klares Wasser unseres Kunden, den Stadtwerken Düren, auch gerne mal etwas auf mit frischem Obst und Eiswürfeln! So lässt sich auch ein langer Arbeitstag im heißen Büro genießen.

You spin me right round
Ob im Groß-, Taschen- oder USB Format für den Computer, er ist und bleibt ein echter Stimmungsmacher: Der Ventilator. Besonders, wenn man sich wortwörtlich die Ärmel (und beide Hosenbeine) hochkrempeln muss, um bei dem Wetter nicht einzugehen.

#freethe...feet?
Ja, ihr habt richtig gelesen. Bei vielen hieß es diese Woche: Schuhe aus und auf Socken durch die Agentur! Das ist nicht nur überraschend befreiend, sondern fördert offenbar auch die Kreativität. (Man munkelt sogar, dass der ein oder andere NEUBLCKer barfuß unterwegs war...)

Cool Vibes
Unsere Webdesigner in der frisch ausgebauten, obersten Etage sind einfach so cool drauf, die brauchen keine Hilfsmittel, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Manche behaupten zwar, dass es vielleicht gar nicht an ihren super Vibes liegt, sondern daran, dass sie die einzige fest installierte Klimaanlage im Haus besitzen. Aber das klingt nach purem Neid, von denen, die noch nie Höhenluft schnuppern durften.

They see me rollin‘
Wenn alle Stricke reißen und nichts mehr funktioniert, dann bleibt nur noch ein Ausweg: Fenster zu, Rollladen runter und die Sonne aus dem Büro verbannen! Einziger Nachteil: Es kommt kein natürliches Licht mehr hinein. Gut, dass unsere Grafikabteilung eh viel lieber in der Dunkelheit arbeitet. Und das grelle Monitorlicht hat sowieso seinen ganz eigenen Flair!

Stoß-lüf-ten!
Gerade wenn die Rollladen geschlossen bleiben und wir uns regelrecht vor der Außenwelt verstecken, wird es schnell stickig in der Agentur. Normalerweise würden wir die Fenster ja zumindest auf Kipp machen, wäre da nicht diese unerträgliche Wärme von außen.
Die Lösung: Stoßlüften! Besonders morgens, wenn es noch etwas kühler ist, reißen wir alles auf und lassen erstmal für eine halbe Stunde frische Luft durchziehen.

Ice Ice Baby!
Eis? Habe ich Eis gehört? Ja, tatsächlich ist für den Notfall immer etwas Eis im Kühlfach. Allerdings lassen wir es uns auch schon mal mit leckerem Vanille-Schoko Vla im Glas gut gehen.

Habt ihr noch weitere gute Tipps gegen die Sommerhitze? Dann „Auf, auf!“ und schnell eine Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! geschickt. Wir NEUBLCKer sind gespannt, wie ihr der Hitzewelle den Kampf ansagt! ;)


geschrieben von Grafikpraktikant/in
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen