Das Blog der Dürener Werbeagentur _NEUBLCK

_Druckfehlr Blog

Aus dem Leben einer Werbeagentur

Instagram Shopping: Gesehen, getippt, gekauft!

Freitag, 24. Mai 2019
Instagram Shopping: Gesehen, getippt, gekauft!

Instagram is the place to be! Die Fotoplattform zählt aktuell zu den größten Social Media Kanälen. Trotzdem wird Instagram Marketing noch immer von vielen Unternehmen vernachlässigt. Warum besonders Shops ihr Instagram-Profil auf Vordermann bringen sollten, weiß Social Media Managerin Sarah.

Instagram ist längst mehr als nur eine Plattform für Hobbyfotografen: Inspiration finden, Neues kennenlernen, stöbern, entdecken, merken, liken und jetzt auch einkaufen – Instagram hat in den vergangenen Jahren ordentlich aufgerüstet und präsentiert seinen Usern nicht nur das schöne Leben, sondern auch direkt die Produkte, die es noch schöner machen. Mittlerweile suchen 70% der Shopaholics auf Instagram nach neuen Produkten. Und ich gebe es zu: Auch ich habe beim allabendlichen Stöbern durch den Instagram-Feed schon einmal einen Spontankauf via Instagram abgewickelt. Wie konnte ich auch nicht, immerhin wurde mir hier mein so lange gesuchter Jeansparka angezeigt mit dem netten kleinen Button „Jetzt einkaufen“. „Okay“, dachte ich mir, „das muss Schicksal sein, der wird jetzt gekauft!“ Ein Klick auf den Link, schon ging es zum Onlineshop und eine Woche später konnte ich das gute Stück glücklich durch Dürens Frühling tragen. Dass es weniger Schicksal, sondern viel mehr eine gelungene Retargeting-Kampagne eines beliebten Onlineshops war (bei dem ich mir meinen Glückskeks – ein Cookie – eingefangen hatte, der mir diese Werbeanzeige lieferte), war mir im Kaufmoment egal. Schließlich zählt das Ergebnis: Für mich der schicke Jeansparka – für den Onlineshop ein erfolgreicher Verkauf dank Instagram.

Die bunte Welt des Instagram Shoppings
Linkanzeigen auf den externen Shop sind praktisch, aber schon lange nicht mehr die einzigen Shoppingfeatures, die Instagram Unternehmen bietet. Wer sein Instagram Business Profil mit seinem Facebook Produktkatalog im Business Manager verknüpft, kann seine Produkte direkt auf Bildern markieren. Damit wird jeder Post zur Shopping-Gelegenheit. Und auch hier gebe ich zu, dass ich auf solche Posts nicht nur beruflich, sondern auch privat schon angesprungen bin. Besonders der Deko-Riese Depot zeigt, wie Instagram zum Verkaufshit wird. Das Prinzip ist ganz einfach: Depot zeigt gemütliche Garten-Stillleben, hübsch gedeckte Esstische oder stilsicher dekorierte Wohn- und Schlafzimmer, in die man am liebsten sofort einziehen möchte. Und mit nur einem Klick aufs Bild erscheinen alle Produkte, die einem zum neuen Wohntraum noch fehlen. Diese können direkt ausgewählt werden und es gibt eine ausführliche Produktbeschreibung, zusätzliche Bilder sowie ähnliche Artikel aus dem Shop auf einen Blick. Mit einem weiteren Klick landet man auch schon auf der mobilen Webseite des Shops, um den Kauf abzuschließen. Übrigens: Aktuell testet Instagram in den USA schon die komplette Kaufabwicklung inklusive Bezahlprozess innerhalb der Instagram App. Wir sind schon gespannt, wann das Feature bei uns auf den Markt kommt.

Fazit: Instagram Shopping ist einfach und kann den Umsatz deutlich steigern – wenn man es richtig macht. Alles was man braucht, sind eine gute Strategie, ansprechende Bilder und eine Verknüpfung zum Facebook-Produktkatalog. Kombiniert man dies nun mit einer gezielten Retargeting-Kampagne, um Beinahe-Käufer zu reaktivieren, steht einem erfolgreichen Produktmarketing via Instagram nichts mehr im Wege. Ihr möchtet auch mit Instagram Shopping durchstarten? Dann klingelt doch mal unter 02421 22 3 44 74 durch oder schickt eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. ;)


geschrieben von Sarah
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen