Das Blog der Dürener Werbeagentur _NEUBLCK

_Druckfehlr Blog

Aus dem Leben einer Werbeagentur

Social Media: Einfach posten, wie’s kommt? Teil 2 – Instagram

Donnerstag, 20. Oktober 2016
Wer Social Media Marketing betreiben will, der sollte Instagram nicht außer Acht lassen. 400 Millionen fotobegeisterte Nutzer können nicht irren. Unsere studentische Mitarbeiterin Kyra erklärt Euch im zweiten Teil unserer Blogpostreihe „die Social-Media-Basis-Rezepte der _NEUBLCKer“, wie Postings auf Instagram Aufsehen erregen.
Instagram mit Facebook-Bildern füllen und umgekehrt? Die Möglichkeit gibt es zwar und sie wird gerne und viel genutzt, das ist jedoch nicht Sinn der Sache: Instagram ist eine eigenständige Plattform, deren Fokus auf aussagekräftigen Bildern liegt. Deshalb der dort gepostete Content anders aufgebaut sein als bei Facebook. Außerdem ist überall derselbe Content auf Dauer auch wenig unterhaltsam ;)

Basis-Rezept:
  1. Ihr benötigt ein aussagekräftiges, professionell wirkendes Bild, das vor allem authentisch sein muss. Bei Instagram gilt der Grundsatz „Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.“ Das Bild steht im Fokus und sollte deshalb ein echter „Eyecatcher“ sein. Das erreicht ihr zum Beispiel, indem ihr besondere Momente festhaltet, eine außergewöhnliche Perspektive wählt oder versucht, mit nur einem Bild eine Geschichte zu erzählen. Um es optisch aufzuwerten, könnt Ihr Instagram-Filter darüberlegen, aber Vorsicht: Weniger ist mehr! #lessFilter
  2. Fügt anschließend eine kurze, zum Bild passende Überschrift hinzu, die sowohl zum Bild als auch zu Eurem Unternehmen passt. Fallen Euch keine passenden Worte ein, verwendet Emojis – die sind bei Instagram sehr beliebt.
  3. Um die Anzahl derer, die euer Bild sehen, zu erhöhen, verwendet Hashtags. Hashtags sind ein oder mehrere zum Thema passende, nicht durch eine Leertaste getrennte Stichworte, die nach dem #-Zeichen kommen: Zum Beispiel #AgenturLeben.
  4. Interaktion: Ähnlich wie bei Facebook gilt bei Instagram: Kommentiert jemand Euer Bild, antwortet!


Trends:
_ Bei Instagram könnt Ihr Fotos in allen Formaten hochladen, besonders viele „Likes“ bekommen aber vor allem Bilder, die nur 2/3 der Fläche einnehmen: Dadurch entsteht ein weißer Rahmen, der das Bild für das Auge attraktiver werden lässt.
_ Instagram-Stories: Für kurze Schnappschüsse und Videos aus dem Alltag hat Instagram „Stories“ ins Leben gerufen: Der Content, den Ihr hier hochladet, wird nach 24 Stunden wieder gelöscht – ideal, um die Zielgruppe mit weniger hochwertigem, aber gerade aktuellem, Content zu unterhalten.


geschrieben von Kyra

Kommentar schreiben

Bitte darauf achten, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.