Das Blog der Dürener Werbeagentur _NEUBLCK

_Druckfehlr Blog

Aus dem Leben einer Werbeagentur

Mit 10 Tipps zu erfolgreichen Texten

Donnerstag, 01. Dezember 2016
Was zeichnet einen guten Text aus? Wie sorgt man dafür, dass der Leser ihn gerne liest und nicht schon nach den ersten Zeilen abbricht? Und worauf muss man beim Schreiben eigentlich besonders achten? Unsere _Wortakrobatin Sarah gibt gleich 10 Tipps für erfolgreiche Texte.

„Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen“ - das wusste schon Mark Twain. Dass dieses „Weglassen“ aber dann doch gar nicht mal so einfach ist und zum Schreiben guter Texte etwas mehr dazugehört, merke ich jeden Tag bei uns in der Werbeagentur wieder aufs Neue. Heute stehen neue Webseitentexte für einen Kunden auf meiner To-Do-Liste. Sie sollen nicht zu lang, aber bitte voll mit allen wichtigen Infos sein, ansprechen, begeistern, Lust auf mehr machen und dabei professionell und hochwertig sein. Ganz schön viel für einen Text. Seit einer halben Stunde arbeite ich nun schon daran, die richtigen Wörter von den falschen zu trennen. Wie gut, dass wir _Wortakrobaten ein paar Tipps für erfolgreiche Texte kennen:

Tipp 1: Wichtiges zuerst
Der Einstieg ist das A-und-O eines Textes. Denn: Bereits in den ersten drei Sekunden entscheidet ein Leser, ob ein Text überhaupt relevant für ihn ist oder er lieber nach einem anderen sucht. Deshalb immer wichtige Informationen an den Textanfang stellen. Häufig macht es daher Sinn, die Einleitung erst am Ende zu schreiben.

Tipp 2: Leser motivieren
Nicht nur ein informativer Einstieg ist wichtig: Der Leser muss auch motiviert werden, weiterzulesen. Dabei helfen eine einfache, für jedermann verständliche Sprache und eine knackige Einleitung.

Tipp 3: Mehrwert schaffen
Gute Texte bringen dem Leser einen Nutzen. Deshalb sollten sie immer einen Mehrwert schaffen. Das können spannende Informationen, Tipps und Tricks oder eine Handlungsaufforderung sein.

Tipp 4: Verben, Verben, Verben
Verben sind die besten Freunde eines guten Textes. Sie machen den Lesefluss gleich viel natürlicher – im Gegensatz zu komplizierten Aneinanderreihungen von Substantiven.

Tipp 5: Aktiv statt Passiv
„Und dann wurde der Text von vielen gern gelesen“ – GÄHN! Passive Formulierungen wirken wenig ansprechend auf den Leser. Besser klingt doch: „Viele haben meinen Text gerne gelesen, denn er war voller hilfreicher Tipps!“ ;-)

Tipp 6: Auf den Punkt
Lange und verschachtelte Sätze sind kompliziert. Sie vergrößern deshalb die Gefahr, dass der Leser den Text abbricht. Daher lieber kurze und prägnante Sätze formulieren und Informationen auf den Punkt bringen. So kommt die Botschaft ohne Umwege beim Leser an und bleibt außerdem besser im Gedächtnis.

Tipp 7: Ein Thema pro Abschnitt
„Worum ging es gerade noch einmal?“ Bei viele Themen verliert der Leser schnell den Überblick. Deshalb Texte immer nach Themen gliedern und pro Abschnitt immer nur ein Thema behandeln – Zwischenüberschriften helfen zusätzlich. Das macht den Text übersichtlicher und der Leser kann inhaltlich besser Folgen.

Tipp 8: Floskeln vermeiden
Unnötige, nichtssagende und inhaltslose Wörter und Formulierungen gehören in keinen guten Text. Texte sollen begeistern und informieren und nicht den Leser mit mehr Fragen als vorher zurücklassen. Deshalb findet man Floskeln bei uns _Wortakrobaten von _NEUBLCK nur an einem Ort: im Floskelgrab.

Tipp 9: Struktur
Mal ganz ehrlich: Was macht man, wenn man einen ellenlangen Fließtext vor sich hat? Garantiert nicht vor Freude jubeln und den Textmarker zücken. Ein langer Fließtext wirkt im ersten Moment abschreckend auf Leser. Deshalb ist es wichtig, Struktur in den Text zu bringen, damit er besser lesbar wird. Hier helfen Aufzählungszeichen, Zwischenüberschriften, Fettungen, Tabellen oder auch Infografiken.

Tipp 10: Bilder im Kopf hervorrufen
Gute Texte sorgen für Kopfkino. Wieso? Weil sich der Leser Informationen besser merken kann, wenn diese Bilder im Kopf hervorrufen.

Mit diesen zehn Tipps und ein bisschen Kreativität fällt das Schreiben guter Texte gar nicht mehr so schwer. Und wenn doch, dann gibt’s ja die _Wortakrobaten der Werbeagentur _NEUBLCK aus Düren ;-)

geschrieben von Sarah

Kommentar schreiben

Bitte darauf achten, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.