Facebook Instagram Linked In

Kontakt

Kontakt

    Up to date in nur 10 Minuten: Unsere Linktipps im April

    Freitag, 26 April 2019

    Von Kindheitserinnerungen über praktischste Hashtag-Tools bis hin zum schwarzen Loch – auch diesen Monat gab es im Netz wieder viel zu entdecken. NEUBLCKerin Laura hat das Beste vom Besten rausgesucht und für Euch die Top-5-Linktipps des Monats April zusammengestellt.

    1) Der Hype um das schwarze Loch
    Plötzlich war der Moment da – im April wurde das erste Foto eines schwarzen Lochs im Netz präsentiert. Die Faszination war groß, doch nicht nur im Weltraum gibt es schwarze Löcher: Ikea hat sich den Hype zunutze gemacht, um sein eigenes schwarzes Loch zu präsentieren. Mehr dazu gibt’s bei den Kollegen von Page-online.

    2) Aus alt mach neu
    Zeit für Veränderung: Ganz nach diesem Motto führt die für Fertigsuppen und Gewürzmischungen bekannte Marke Knorr ein neues Markenlogo ein. Das Designtagebuch zeigt, wie der Schriftzug ab sofort in weißer statt roter Farbe strahlt – und auch sonst gibt es ein paar Änderungen. Uns gefällt das neue Logo sehr, doch seht hier selbst.

    3) #HastagTool
    Ohne sie geht’s nicht mehr: Hashtags sind auf Twitter, Instagram und Co. nicht mehr wegzudenken. Doch es ist gar nicht mal so einfach, immer die passenden Hashtags zum aktuellen Beitrag zu finden. T3n berichtet deshalb über die 5 besten Tools, um Eure Hashtag-Sammlung zu überwachen und zu erweitern.

    4) „Sag ja zu Plastik“
    True Fruits vs Plastik: Erneut macht sich der Smoothiehersteller True Fruits mit einer großen Werbekampagne bemerkbar. Mit dem provokanten Spruch „Sag ja zu Plastik – Glas kann kaputt gehen. Plastik bleibt für im Meer & ewig.“, will True Fruits erneut auf Plastikmüll aufmerksam machen und gleichzeitig die Konkurrenz ausstechen. Was es sonst noch mit der Werbekampagne auf sich hat, erfahrt Ihr bei den Kollegen von Business Punk.

    5) Prickelnde Angelegenheit
    Ein kleines Stückchen Kindheit: Die bunten Brausetütchen von Ahoj Brause gibt es jetzt auch als fertiges Getränk im Kühlregal. Damit hat der Brausehersteller es unter die zehn Top-Anwärter für den Marken-Award 2019 geschafft. Weitere Infos dazu gibt’s bei den Kollegen von der absatzwirtschaft.

     


    geschrieben von Laura
    Facebook Instagram Linked In