Das Blog der Dürener Werbeagentur _NEUBLCK

_Druckfehlr Blog

Aus dem Leben einer Werbeagentur

Die wahre Kunst sich in den Wahnsinn zu treiben: Mittagspause mit den NEUBLCKern

Freitag, 08. Juni 2018
Die wahre Kunst sich in den Wahnsinn zu treiben: Mittagspause mit den NEUBLCKern

Sandra muss „leider“ wieder einen Blogbeitrag schreiben und bedient sich einfach einer unerschöpflichen Quelle voller Albernheiten, diverser Skurrilitäten und Kreativität (das musste ich jetzt schreiben, sonst wirkt es doch etwas unprofessionell ;-) – ja, wir reden hier von einer eigentlich einfachen Mittagspause.

Grund für diesen Blogbeitrag: Ich dachte, es ist einfach an der Zeit, diese Ideen und Gedanken einer Dürener Werbeagentur in die Welt hinaus zu tragen. (Den Therapie-Effekt für mich selbst gibt es quasi als kleinen Bonus dazu!)

Habt Ihr Euch nicht auch schon mal gefragt, ob es ein perfektes Tier gibt, was laufen, tauchen und fliegen kann? Christoph tut das auf jeden Fall und wir haben es gefunden: Harry Potter (Zumindest in Film 4 laut Christina)!

Wie wir auf dieses Thema gekommen sind? Nachdem ich unseren Programmierer damit ärgern wollte, dass er auf dem Dorf bei den Kühen lebt, haben wir erst einmal geklärt, warum Kühe, Ziegen und Chamäleons aus dem Weltall kommen. (Chamäleons sind übrigens – ganz klar – Überwachungskameras der Außerirdischen)

Es gibt aber auch viele andere Rätsel, die aufgeklärt wurden. Wir wissen jetzt, ab wann man zu alt für Fernbedienungen ist. (Tatsächlich haben wir es nicht geschafft, die Touch-Fernbedienung unseres neuen Fernsehers zu nutzen!) Es gilt --> ab 26 Jahre!
Wir haben auch gelernt, was jede einzelne unserer Handlinien bedeutet, wo unsere Vornamen herkommen und welche Geräusche ein Papageitaucher macht (Sarah: „orr … o-o“ oder „arr … ha-ha“!).

Meilenstein-Sprüche wie „Wenn man das mischt, dann schmeckt das nach Misch“(©Sarah) oder „Ich mag keinen Feta, nur Müta“ (©Christoph) stehen bei uns an der Tages … ähhh Mittagsordnung :D

Oftmals driften wir auch etwas ab, aber warum man Ananassaft-Bäder nehmen könnte und was das mit Wunderhörnern zu tun hat, verschweige ich doch besser ;-)

Warum Wahnsinn? Naja, wir haben es auch schon geschafft, eine ganze Pause unsere Hände anzugucken – es ist wirklich so: Manche von denen sehen einfach total komisch aus …
(Nachtrag: Keine Angst, wir trinken nur selten während der Arbeitszeit!)

Trotzdem macht es immer wieder Spaß herauszufinden, warum Christoph Ronaldo liebt, wann Torsten endlich die scheinbar unendliche Schüssel Nudelsalat aufgegessen hat oder warum für Nicole Bananen und Paprika gleich schmecken. Ich kann zumindest sagen, dass ich fast wöchentlich in der Mittagspause Tränen lachen muss :D

Da ich mir angewöhnt habe, unsere Pausen in Form von Headlines abzuspeichern (Beispiele: 12. April – „Aktien, Hausbau & Kens Volumen“ oder 24. Mai – „Brötchen aus der Höhenluft“), wird auch kaum etwas vergessen! Falls Ihr also noch mehr lesen wollt, gebt Bescheid!

Fazit: Muss ich hier jetzt irgendwas DSGVO-mäßiges beachten? Ach, das passt schon! :D


geschrieben von Sandra
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen